Bed & Breakfast in England, Schottland, Wales, Nordirland

Großbritannien ist ein lohnendes Urlaubsland für all die Touristen, die in ihrem Urlaub eine Mischung aus wunderschöner und abwechslungsreicher Natur, historischen Stätten und modernen Großstädten erleben wollen.

Großbritannien verfügt über eine sehr abwechslungsreiche und vielfältige Landschaft, die Urlauber aller Art anspricht. Durch seine Lage als Insel verfügt es über unzählige Küstenkilometer, die mal als Sandstrand zum Baden einladen und an anderen Stellen mit rauen Klippen und Felsformationen einen eigenen Charme entwickeln. In vielen Städten und Ortschaften existieren zudem eigene Pieranlagen, auf denen man sich bei leckerem Tee und Kuchen den Meerwind um die Nase wehen lassen kann.

Doch auch darüber hinaus zeigt sich die Insel vielfältig - große flache Passagen laden zum Wandern und Entdecken keltischer und anderer historischer Stätten und Denkmäler ein, während man in den Bergen und Hügellandschaften Schottlands klettern und fantastische Aussichten genießen kann. Viele Bergseen entfalten dabei eine anziehende Schönheit.

Das Klima des Landes wird häufig mit dem Vorurteil des häufigen Regens beschrieben. Dies stimmt nur bedingt, da es vor allem Süden und Osten deutlich trockener ist als in anderen Teilen der Insel und hier das Klima insgesamt auch mit dem in Deutschland zu vergleichen ist. Besonders interessant ist die Tatsache, dass die englische Südküste und die Kanalinseln sehr vom vorbeiziehenden Golfstrom beeinflusst werden. Die Folge sind recht milde Winter. Das ist gut zu sehen an der Vegetation, die dort herrscht. In vielen Vorgärten gedeihen kleine Palmengewächse, die es in Deutschland nur in Gewächshäusern gibt.

Auch bei den Städten des Landes zeigt sich seine Vielfalt. Auch wenn die Wohnungsverwaltung in England recht schwierig ist, findet man überall Bed & Breakfast Unterkünfte. Während London als größte Stadt der EU durch seine puren Ausmaße und der Vielzahl an Sehenswürdigkeiten fasziniert, kann man in Liverpool auf den Spuren der Beatles wandern, in Chester Fachwerkarchitektur und in Edinburgh Geschichte pur erleben. Manchester fasziniert durch seine Mischung aus alten und modernen Bauten, Cardiff in Wales bietet Großstadtflair ohne stressige Hektik. Aber auch die vielen kleinen Ortschaften laden mit ihren verwinkelten Gassen und ihren herzlichen Einwohnern zum Erkunden ein. Viele Städte und Orte verfügen über eigene Schlösser und/ oder alte Stadtmauern, so dass sich ein Urlaub in Großbritannien vor allem dann lohnt, wenn man geschichtlich interessiert ist.

Wer mit dem eigenen Auto anreist oder sich ein Mietauto Großbritannien mietet, muss sich auf den Linksverkehr einstellen. Dafür sind die Straßen und Autobahnen des Landes gut ausgebaut und dementsprechend problemlos befahrbar. Das Schienennetz ist etwas komplizierter als in Deutschland, da eine Vielzahl von privaten Firmen existiert, die Züge und Linien betreiben. Bezahlt wird mit dem britischen Pfund, insgesamt ist das Preisniveau etwas höher als in Deutschland.